Deutsch
English
Русский
Gebäude der Universitäts-Nervenklinik

Adresse

Abteilung für
Forensische Psychiatrie
Universitätsklinikum Würzburg
Zentrum für Psychische Gesundheit
Margarete-Höppel-Platz 1 (ehemals Füchsleinstr. 15)
97080 Würzburg

Telefon: +49 (0)931 20177510
Fax: +49 (0)931 20177520

Email: forensik@ukw.de

Forschung

Ein Forschungsschwerpunkt der Abteilung für Forensische Psychiatrie liegt auf den verschiedenen Erscheinungen der Aggression und deren Bewältigungsmöglichkeiten. Bei der nach außen gerichteten Aggression in Form von Straftaten zielen die Forschungsbemühungen in Kooperation mit den Einrichtungen des Maßregelvollzuges und der Bewährungshilfe insbesondere auf Verbesserungsmöglichkeiten der stationären und ambulanten Behandlung von psychisch kranken Straftätern mit dem Ziel des Schutzes potentieller Opfer durch eine Reduzierung der Rückfallgefährdung ab.

Bei der nach innen gegen die eigene Person gerichteten Aggression stehen die klinischen Extremformen im Sinne von Selbstverletzungshandlungen und Suiziden im Vordergrund des Interesses.

Die Erkennung und Vermeidung von Kindesmisshandlungen, insbesondere in der seltenen Form eines Münchhausen-by-proxy-Syndroms sowie Verbesserungsmöglichkeiten im Umgang mit schwer traumatisierten Opfern stellen einen weiteren Forschungsbereich dar.

Da forensisch-psychiatrische Begutachtungen auf verschiedenen Rechtsgebieten in bedeutsamer Weise das Schicksal und den Lebensweg von Menschen beeinflussen können, gibt es ferner kontinuierliche Forschungsbemühungen um Qualitätssicherung und Qualitätsförderung bei der Begutachtung.